Weit mehr als Fachwerk und Wein - ein historischer Stadtrundgang der besonderen Art


 

Das malerische Städtchen Besigheim begeistert mich seit Kindertagen. Hier spiegeln sich die Besonderheiten der süddeutscher Geschichte und die verschiedenen Mentalitäten von Badenern und Württembergern wie fast nirgendwo sonst. Und genau dies sind meine Lieblingsthemen beim Rundgangs durch das pittoreske Städtchen mit seiner einzigartigen Lage zwischen den Flüssen Enz und Neckar mit ihren steilen Terrassen.

Wie lebten die Besigheimer unter ihren verschiedenen Herren – sind sie Badener, Pfälzer, Habsburger, Württemberger und was haben die einstigen Herren so alles hinterlassen?

Was meinten die Dichter und Fürsten zu dem kleinen Städtchen. Wie kam es, dass der prachtvolle Altar Bildersturm und Kriege unbeschadet überstand?

 

Wie kommt es, dass geheimnisumwitterte Herren aus der Obrigkeit noch heute als Geister in den engen Gassen umgehen sollen?

 

Welche Bedeutung hatten die beiden Flüsse, der Weinbau und die Flößerei? 

 

Wie schlugen sich die badischen Besigheimer in den Dauerkonflikten mit ihren württembergischen Nachbarn?

 

Wenn Sie dies alles und noch viel mehr interessieren sollte, dann lassen Sie sich mit mir auf einen historischen Stadtrundgang in Besigheim ein. Sie werden staunen, was es in diesem wunderschönen, kleinen Städtchen – neben Fachwerk und Wein - alles zu erzählen gibt.